epic patterns for unique kids

ÜBER UNS

Die GRÜNDERIN

ISABELLE

Ich bin Isabelle, begeisterte Näherin, Latzhosen-Liebhaberin und Geschichtenerzählerin mit dem Ziel außergewöhnliche Schnitte mit Tiefgang für selbstbewusste Kinder zu gestalten.

Von klein auf haben mich Geschichten so bewegt, dass ich in ihnen stundenlang abgetaucht bin. Obwohl ich mit  starken Vorbildern aus der Kinderliteratur wie Pippi, Alice, Hanni + Nanni, Momo, Madita, Ronja oder Hermine aufgewachsen bin, übernahm ich in meinem Leben lange eine angepasste Rolle. Die fiktiven und realen Erzählungen des Lebens, in denen Mädchen* und Frauen* nur als Nebenfiguren existieren, hatten sich in mir als “Normalzustand” festgesetzt.

In den letzten Jahren haben mich Begegnungen mit inspirierenden Menschen, die ihren eigenen Weg gefunden hatten, darin bestärkt, den Mut einer ‘Madita’ in mir wieder zu finden. Auch wenn ich nicht mehr so furchtlos bin wie damals als Kind, so probiere ich auch als Erwachsene gern neue Dinge aus. Lore & Belle bedeutet für mich Abenteuer: das Verlassen meiner Komfortzone mit dem Ziel, die heranwachsende Generation mit inspirierenden Vorbildern zu stärken, damit sie den Glauben an sich spüren.

Warum isabelle Lore & Belle gegründet hat

Was ist schöner, als den eigenen Träumen zu folgen?

Lange haben mich der fehlende Glaube an mich selbst, das Festhalten an tradierten, für mich toxischen Rollenmustern und die Unfähigkeit Biographien anderer als Vorbild zu nehmen von der Verwirklichung meiner Träume abgehalten. Nachdem mir klar wurde, welchen Weg ich gehen möchte und ich den Mut zu dessen Verwirklichung gefunden habe, wünsche ich mir heute, dass für andere der Weg nicht ganz so steinig verläuft. Ich gehe davon aus, dass wir uns schon in jungen Jahren den Grundbaustein für ein erfülltes Leben und das Ausleben der eigenen Berufung legen können.

Dazu beitragen kann das von einer starken Frauen*persönlichkeit inspirierte Kleidungsstück, weil es jungen Menschen einen spielerischen Zugang zu emanzipierten und diversen Vorbildern bietet. In den ersten Lebensjahren können Rollenspiele und das Kennenlernen von verschiedenen Lebensformen für die Entwicklung unglaublich wertvoll sein.

Die Schnittmuster von Lore & Belle sollen mit der Biographie der Vorbilder, mit denen sie verknüpft sind, das Selbstbewusstsein von Kindern und Erwachsenen stärken. Ich hoffe, dass sie eines Tages nicht so lange brauchen werden ihre Fähigkeiten zu erkennen und ihren Lebenstraum zu verwirklichen.

Das Team von Lore & Belle

Die SCHNITTDIREKTRICE

Judith

Hinter den konstruierten Schnittmustern steckt der kreative und erfahrene Kopf von Judith, die 2011 das ‘SCHNiTTbüroFischer gegründet hat. Bei der Entwicklung legt sie hohen Wert auf die funktionelle Umsetzung der Designs und die Verwendung von einfachen, aber besonderen, Verarbeitungstechniken für Hobbynäher*innen. 

Sie kam zu Lore & Belle, weil gesellschaftliche und soziale Aspekte für ihre Arbeit eine große Rolle spielen. Faire Handelswege und Nachhaltigkeit in der Textilbranche sind ihr ein Anliegen und von  Judith in ihren Alltag integriert: mit ihrer Familie baut sie zum Beispiel Gemüse und Obst im eigenen Garten an, achtet bei ihrer Kleidung auf fair produzierte Stoffe, die Arbeitsbedingungen und zeitlose Anwendungsmöglichkeiten.

Judiths Lieblings-Tradition mit Kindern: Himbeeren im eigenen Garten naschen!

Die TEXTERIN

SARAH

Sarah schreibt bei Lore & Belle in der Reihe „Kleine Held*innen“ darüber, wie Erwachsene Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen können.  

Als Kind träumte sie von einer Karriere als Eiskunstläuferin, weil ihr die Glitzerkleidchen so gut gefielen. Heute weiß sie Jeans und alles was nicht glitzert zu schätzen und hat als Online-Redakteurin für Radiosender, Zeitungen, Magazine und das Filmfest München gearbeitet. Inspiriert wird sie von starken Frauen*persönlichkeiten wie Emma Thompson und Olivia Coleman.

Die Themen Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit liegen ihr sehr am Herzen. Für ihre Tochter wünscht sie sich, dass diese in einer Welt leben kann, in der sie nicht mehr von Benachteiligung aufgrund von Gender und Geschlecht betroffen sein wird.

Sarahs Lieblings-Tradition mit Kindern: Vorlesen!

Die Fotografin

Julia

“Mach das, was dich erfüllt, wo du dich wohlfühlst”, ist das Motto von Julia. Hinter der Kamera hat sie ihre Berufung gefunden und in Tine von der Fotografenschmiede ein Vorbild gefunden, das ihr Inspiration und Anleitung gibt. Beide Mütter sind ein positives Beispiel für die Kraft und Energie, die der Herzens-Weg freisetzen kann.

Für ihre Töchter wünscht sich Julia, dass sie selbstbewusste, starke und hilfsbereite Frauen werden, die wissen was sie wollen. Sie selbst liebt Ausflüge mit ihrer Familie, würde aber gern einmal einen Tag mit Emma Watson tauschen. 

Julias Lieblings-Tradition mit Kindern: Fasching!

Die Vision

KINDER STÄRKEN

Die eigenen Stärken herauszufinden und zu pflegen, bildet die Basis für eine selbstbestimmte Zukunft und trägt zu unserem Glück bei. Meist erkennen wir unsere eigenen Stärken nicht, weil sie uns so selbstverständlich sind.

Unterstützen wir die Heranwachsenden von klein auf mit dem Zugang zu diversen Vorbildern und zur Reflexion, helfen wir ihnen auf dem Weg zu ihrer Berufung.

WEGE AUFZEIGEN

Wir glauben, dass ein Leben im Einklang mit der eigenen Berufung zufrieden macht. Die Vorbilder, die wir vorstellen, haben ihre Berufung gefunden. Zu sehen, wie sie ihren Weg gegangen sind, wie sie ihre Passion gefunden und in ihren Alltag integriert haben, kann uns Glauben verschaffen und Ideen für unsere eigene Laufbahn geben.

Ganz nach dem Motto: Schreib deine Geschichte selbst!

GLEICHBERECHTIGTE ZUKUNFT

Wir wünschen uns eine gleichberechtigte Zukunft, in der jede*r als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft und in Selbstbestimmung leben kann. Möglich ist dies, wenn es keine Benachteiligung aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder Glaube gibt.

Für diese Veränderung sind noch viele Schritte in vielen Bereichen nötig. Wir starten mit der Unterstützung zum Glauben daran.

UNSERE WErte

Nachhaltigkeit

Ein respektvoller Umgang mit den Ressourcen der Natur ist unabdingbar. Die bewusste Auswahl der Stoffe und das Weitergeben der Kleider hat einen positiven Einfluss auf die Umwelt, weil wir so unseren CO2-Abdruck reduzieren und dazu beitragen den Kindern ihre Lebensgrundlage zu erhalten.

Weiterentwicklung

Wir kommen nicht als fertige Wesen auf die Welt, sondern werden durch alles was wir erleben geprägt und geformt. Nicht ausgeliefert sein, sondern den eigenen Weg selbstbestimmt zu gehen, dauert ein Leben lang. Dieser kann und das Gefühl von Freiheit und Zufriedenheit geben.

Neugierde

Sie treibt uns an die Welt in der wir leben für uns zu erschließen, hält uns jung und beweglich, lässt uns Staunen, Grenzen abbauen und Vorurteile überwinden. Kinder sind meist (noch) Held*innen darin. Wir sollten die Neugierde nie verlieren, um tolerant und offen zu bleiben.

Authentizität

Für Authentizität braucht es Mut. Mut sich selbst treu zu sein. Mut unserer Leidenschaft zu folgen, auch wenn es mal schwierig wird. Sich trauen sich mit sich selbst zu beschäftigen und auch mal einen außergewöhnlichen Weg zu gehen. An sich zu glauben und zu sich selbst ehrlich zu sein.